B2Run-Firmenlauf 2018

Am Abend des 17. Juli war es wieder so weit: Im Olympiapark fiel der Startschuss zum alljährlichen B2Run in München. Mit dabei waren erneut 1.500 Läufer der BMW Group und des Sport- und Kultur-Förderverein BMW Group e.V.
Damit war die BMW Goup wie zuvor die teilnehmerstärkste Firmengruppe und durfte zum 3. Mal in Folge die Auszeichnung für den fittesten Konzern entgegen nehmen.

Mit insgesamt 30.000 Läufern ist München der größte B2Run-Firmenlauf Deutschlands. Die Teilnehmer der BMW Group trafen sich bereits im Vorfeld des Laufs zur gemeinsamen Einstimmung an der BMW Welt. Die Firma Adelholzener versorgte die Läufer mit Erfrischungen; Schweißbänder, Traubenzucker und Punkte für das BKK-Bonusprogramm verteilte die BMW BKK.

Die Stimmung unter den Startern war trotz des etwas launischen Wetters prima. Auch der erste Schauer konnte den Läufern nichts anhaben: mit den ersten Tropfen wurden die Tore geöffnet und alle Starter versammelten sich auf der Empore der BMW Welt. Dort wurden sie von Manfred Schoch, dem 1. Vorsitzenden des Sport- und Kultur-Förderverein BMW Group e.V., und Helmut Käs, Leiter der BMW Welt, begrüßt und auf den Lauf eingestimmt. Anschließend ging es gemeinsam und bereits wieder bei trockenem Wetter Richtung Start im Olympiagelände.

Gegen 19.00 Uhr ging es dann für den gelben Startblock und damit für die allermeisten der Starter auf die 6,2 km lange Strecke quer durch den Olympiapark. Ob die besonders schnellen Durchstarter, die Funstarter oder die Nordic Walker – alle hatten das gleiche Ziel vor Augen: Den Einlauf in das Olympiastadion durch das große Marathontor, begleitet vom Applaus der anderen Teilnehmer und Zuschauer!

Während für viele der Spaß im Vordergrund stand, hatten manche die Uhr fest im Blick und liefen um eine neue persönliche Bestzeit. So konnten die Männer der BMW Group und des Sport- und Kultur-Förderverein BMW Group e.V. sich wie in den Jahren zuvor den Titel für das schnellste Männerteam sichern und haben sich damit mit insgesamt fünf Läufern für das B2Run-Finale Anfang September in Köln qualifiziert. Zum ersten Mal hat ein Azubi der BMW Group mit einer tollen Zeit von nur knapp über 21 Minuten die Azubi-Wertung gewonnen. Wir gratulieren allen Gewinnern zu dieser tollen Leistung!

Im weiteren Verlauf musste das Rennen wegen eines Unwetters aus Sicherheitsgründen frühzeitig abgebrochen werden; zu dieser Zeit war der Startblock mit den Läufern der BMW Group und des Sport- und Kultur-Förderverei BMW Group e.V. jedoch schon auf der Strecke. Zum Teil klitschnass, aber allesamt gut gelaunt kamen die Starter am – zum Glück überdachten! – Teamstand im Olympiastadion an.

Dort wurden sie vom ehrenamtlichen Organisationsteam mit Snacks und Erfrischungen begrüßt. Die wohltuenden Massagen sowie die angebotenen Blackroll-Regenerationsübungen sorgten für schnelle Erholung. Beim Münchner Start-up „evalu“ konnten sich alle Starter zudem auf Basis ihrer persönlichen Laufzeit direkt Empfehlungen geben lassen, wie sie ihren Laufstil und damit auch ihre Zeit noch verbessern können.

So motiviert und mit Trainingstipps für die nächsten Laufmonate versorgt, freuen sich nicht nur wir, sondern auch die vielen Läufer schon jetzt auf den nächsten B2Run im München!

 

Update: BMW-Männerteam wird Deutscher Firmenlaufmeister!

Am Donnerstag, den 6.9., fand das große B2Run-Bundesfinale in Köln statt.

Als bestes Männerteam Münchens hatten sich insgesamt fünf Mitarbeiter der BMW AG bereits im Juli für das Finale in der Domstadt qualifiziert. Sie waren eingeladen, sich nun auf der gut 5km langen Strecke rund um das Rheinenergie-Stadion mit den jeweils besten Läufern aus insgesamt 16 deutschen B2Run-Städten zu messen.

Mit Kajetan Troppmann, Stefan Gerdhenrichs, Teodor Ivanov, Olaf Gottschalk und Markus Göttert (v.l.n.r.) reisten fünf der besten BMW-Läufer aus München an, fest entschlossen beim Kampf um die Deutsche Firmenlaufmeisterschaft vorne mitzulaufen. Und die Erwartungen wurden mehr als erfüllt: Mit einer Zeit von insgesamt 1:30:58 Std. holte sich das Quintett souverän den Titel.

Kajetan Troppmann, der als bester Azubi in München parallel auch in der Azubi-Wertung startete, erreichte mit seiner Zeit im bundesweiten Vergleich der Auszubildenden einen tollen 4. Platz.

Wir gratulieren allen Beteiligten zu dieser großartigen Leistung!


« 2 von 2 »

Berichte zu den letztjährigen B2Run-Firmenläufe: