4. Sporttag in St. Englmar – Sport, Spiel & Spaß für die ganze Familie

Am 06. Juli fand der Sporttag des Sport- und Kulturförderverein BMW Werk Regensburg e.V. bereits zum vierten Mal statt. Mit 340 Teilnehmern und über 460 gebuchten Aktivitäten durften sich die Organisatoren erneut über eine größere Nachfrage als im Vorjahr freuen. Groß und Klein genossen einen wunderbaren Tag im Bayrischen Wald!

Das Wetter zeigte sich auch in diesem Jahr einmal mehr von seiner schönsten Seite. Einem tollen und erlebnisreichen Tag für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre Familien stand also nicht im Wege. Dabei konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus vielen attraktiven Angeboten wählen: Von entspannt und genussvoll über sportlich aktiv bis hin zu adrenalinfördernd und nervenkitzelnd war für alle Erwachsenen und Kinder das Richtige dabei.

Das Rodel- und Freizeitparadies St. Englmar war wie auch in den Jahren zuvor Ausgangspunkt für den diesjährigen Sporttag. Neben den bereits bekannten und beliebten Attraktionen, wie z.B. dem Vogelwuiden Sepp (die höchste Achterbahn Bayerns), den kurvenreichen Sommerrodelbahnen oder den Tubing-Wasserrutschen, konnten sich die Teilnehmer auch anderen Mutproben stellen: So bot der Flying Fox den Tapferen unter den Teilnehmern die Möglichkeit, an einem Seil gesichert, aus über 15m Höhe in Richtung Tal zu fliegen. Der Nachwuchs vergnügte sich derweil auf den zahlreichen Spielplätzen, im Streichelzoo oder den Bungee-Trampolinen. Auf der neuen Motorik-Wiese konnten Klein und Groß ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

Neben den vielseitigen Attraktionen des Freizeitparks machten aber vor allem die weiteren Extra-Angebote des Sporttags das Event zu einer absolut gelungenen Veranstaltung: eine perfekte Mischung aus sportlichen Herausforderungen, großartigen Impressionen, Action, Erholung und vor allem Spaß.

So gab es z.B. für alle sportlich Ambitionierten Mountainbike-Angebote. Wer kein eigenes Fahrrad dabei hatte, konnte sich eines leihen und mit den ausgebildeten und ortskundigen Guides auf Tour gehen. Es gab verschiedene Touren mit unterschiedlichen Anforderungsprofilen. Von der Einsteigertour bis hin zur Gipfeltour rund um den Pröller, St. Englmars Hausberg, mit 1.200 Höhenmetern: jeder Biker konnte die passende Tour für sich finden. Der Radsimulator und das Fahrtechniktraining halfen zusätzlich dabei, neue Erfahrungen zu sammeln und Sicherheit zu gewinnen.

Wer es ein wenig langsamer angehen wollte, nahm an einer der angebotenen Wanderungen teil. Das Angebot reichte von entspannten Familienwanderungen bis hin zu ambitionierten Bergtouren.

Auf Segways durch einen hindernisreichen Parcous fahren, mit geländegängigen Bullcarts die Skipiste hinabrauschen oder im Rahmen einer Kanutour auf dem „Schwarzen Regen“ paddeln – den Teilnehmerinnen und Teilnehmern standen viele attraktive Mittel der Fortbewegung zur Verfügung – und alle waren gleichermaßen stark nachgefragt.

Auf dem nahegelegenen Waldwipfelpfad bot sich allen Interessierten zudem die Möglichkeit, bei einem Spaziergang hoch über den Baumspitzen die Faszination des Waldes aus einer völlig neuen Perspektive auf sich wirken zu lassen und die wunderbare Aussicht zu genießen.

Nachdem bereits im letzten Jahr die Touren in den benachbarten Kletterwald St. Englmar sehr beliebt waren, stellten sich auch dieses Jahr wieder viele Kletterer der Herausforderung in luftiger Höhe auf vielen verschiedenen Routen mit unterschiedlichen Niveaus.

Außerdem erwähnenswert ist die Präsenz der BMW BKK: Am Stand der Betriebskrankenkasse konnten sich die Gäste ihre Teilnahme am Sporttag gleich für ihr BKK-Bonusprogramm quittieren lassen und mit etwas Glück beim Glücksrad noch dazu kleine Preise gewinnen.

Ein großer Dank gilt vor allem Harry Müller, 2. Vorstand des Sport- und Kulturförderverein BMW Werk Regensburg e.V. und Hauptorganisator des vierten Sporttages. Er selbst freute sich einmal mehr über die zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer und deren positives Feedback und bedankte sich bei der BMW BKK und der Gemeinde St. Englmar für deren Beitrag und die wertvolle Unterstützung.

Bereits jetzt gibt es schon konkrete Erweiterungsvorschläge für das kleine Jubiläum, den fünften Sporttag im nächsten Jahr. Seien wir also gespannt und freuen uns auf 2020!


Die Berichte zu den vorherigen Sporttagen in St. Englmar: