Bereits zum dritten Mal lud der Sport- und Kulturförderverein BMW Werk Regensburg e.V. zum Sporttag für die ganze Familie nach St. Englmar ein. Mit über 300 Teilnehmern folgten in diesem Jahr noch einmal mehr Sportbegeisterte als in den Vorjahren der Einladung in die schöne Urlaubsregion.

Und der Weg lohnte sich: Bei strahlendem Sonnenschein kamen die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ihre Familien und die Freunde des Sport- und Kulturfördervereins Regensburg an diesem Samstag voll auf ihre Kosten.

Die sportlicheren Gäste konnten aus geführten Wanderungen und Mountainbike-Touren in verschiedenen Schwierigkeitsstufen wählen. Von der Einsteigertour bis hin zur Gipfeltour mit 1.200 Höhenmetern: für jeden Biker war das Passende dabei. Und für alle die, die noch etwas Nachhilfe auf dem Rad brauchten, gab es ein extra Fahrtechniktraining.

Nach der Premiere im letzten Jahr waren die Kanutouren auf dem „Schwarzen Regen“ auch in diesem Jahr stark nachgefragt. Die Touren durch „Bayrisch Kanada“, wie das Gebiet um den Fluss auch genannt wird, waren bei dem schönen Wetter eine willkommene Abkühlung. Die Teilnehmer hatten großen Spaß in toller Kulisse.

Neu im Programm waren heuer die angebotenen Touren in den nahegelegenen Kletterwald St. Englmar. Auf verschiedenen Routen hangelten und kletterten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die Baumwipfel und hatten sichtlich Spaß in luftiger Höhe.

Hoch hinaus ging es auch beim Bayerwald Fox, dem 20m hohen Aussichtsturm des Rodel- und Freizeitparadies‘ St. Englmar, von dem sich die mutigsten der Teilnehmer an der Seilrutsche in die Tiefe stürzten. Aber auch am sicheren Boden gab es die unterschiedlichsten Spiel- und Sportangebote: so sorgten u.a. die längste Achterbahn Bayerns, der Voglwuide Sepp, die kurvenreiche Sommerrodelbahn, Abenteuergolf oder Riesentrampolins den ganzen Tag über für Spaß und Action.
Vor Ort war auch die BMW BKK: Am Stand der Betriebskrankenkasse konnten sich die Gäste ihre Teilnahme am Sporttag gleich für ihr BKK-Bonusprogramm quittieren lassen und mit etwas Glück beim Glücksrad noch dazu kleine Preise gewinnen.

Richtig Gas geben konnten alle Teilnehmer auf dem eigens aufgebauten Segway-Parcours oder mit den robusten Bullcarts die Skipiste hinab. Wer es ein wenig ruhiger angehen lassen wollte, konnte bei einem Besuch des Waldwipfelwegs den wunderbaren Ausblick über die Region genießen.

Harry Müller, 2. Vorstand des Sport- und Kulturfördervereins BMW Werk Regensburg e.V. und Hauptorganisator des Sporttages, freute sich am Abend über die vielen zufriedenen Teilnehmern und bedankte sich bei der Gemeinde St. Englmar, der BMW BKK und den anderen Beteiligten für ihren Beitrag und ihre Unterstützung bei der Ausrichtung des Sporttages 2018. Schon jetzt schmiedet er Pläne für die 4. Ausgabe in 2019 – wir sind gespannt!


Informieren Sie sich auch über vergangene Sporttage in St. Englmar aus den Jahren 2017 und 2016.